Handbuch der Freimarken

des Königreichs Sachsen

und des Herzogtums Sachsen-Altenburg

mit Beschreibung und Bewertung der

Abstempelungen

sowie Orts- und Schlagwortregister


herausgegeben von

Friedrich W. Dieck
Leipzig 1921

Da sämtliche, die Sachsenmarken behandelnden Schriften schon seit Jahren im Buchhandel nicht mehr zu bekommen und  die  in den Büchereien  vorhandenen Werke  meist stark  veraltet  sind,  ist der Plan  zur  Herausgabe dieses kurzen Handbuches entstanden.   Es soll  nicht nur,  unter Fortlassung vieler für den praktischen Gebrauch nicht unbedingt notwendiger Einzelheiten, die hauptsächlichsten geschichtlichen Daten kurz zusammenfassen, sondern auch das schwierige  Gebiet  der  Abstempelungen  ausführlicher  behandein.

Die  erstmalig  aufgestellten  Preistafeln  sind  als  ungefähre Grundlage für  den Erwerb und Tausch der verschiedenen  Abstempelungen gedacht. Zu besonderem Dank bin ich Herrn Walter A. Opitz, Netzschkau i. Vogtl., verpflichtet,  der seine reichen Erfahrungen besonders  auf  dem Gebiete der Abstempelungen zur Verfügung gestellt hat.  Die Herren Max Thier, Charlottenburg, A. Dietrich und E. Ehrlich, Haue a. S., Oberlehrer Große in Grimma, E. Mancke, E. Marre und Oberlehrer Voigt in Leipzig haben mich in dankenswerter Weise mit Ratschlägen, Verbesserungen und Ergänzungen unterstützt, während Herr Faktor Seifert vom Vorstand des Germania-Ringes die  Drucklegung  in  promptester Weise besorgt hat.

Auch an meine Leser möchte ich die Bitte richten, ihnen auffallende  Fehler  zu  berichtigen  und  Vorschläge über wünschenswerte Zusätze  zu  machen.   Hauptsächlich  auf dem Gebiete  der  Abstempelungen  und unter diesen  besonders bei den Briefsammlungen dürften sich durch weitere Forschungen noch Ergänzungen möglich machen.

Leipzig, Nordplatz 5, Fernsprecher 6311
im Oktober 1921.



Seite   |   1   |   2   |   3   |   4   |   5   |   6   |   7   |   8   |   9   |   10   |   11   |   12   |